Programm

Neben dem eigentlichen Wettbewerb bietet die Bundesbegegnung Jugend jazzt mit dem ŠKODA Jazzpreis Teilnehmern und Öffentlichkeit eine Mischung aus Festival und Konzert. Hier kommen alle zusammen: jung und alt, Schüler und Lehrer, Amateure und Profis, Musik und Medien, Bürger und Politik, Musiker und Publikum.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen der Bundesbegegnung Jugend jazzt ist frei.

Donnerstag, 4. Juni 2015

Eröffnungskonzert | EINTRITT FREI
mit dem Landesjugendjazzorchester Brandenburg
um 20.00 Uhr in der Schinkelhalle

Das Landesjugendjazzorchester Brandenburg (LaJJazzO) wurde 1994 gegründet und wird seit über drei Jahren von dem weltweit renommierten Jazzposaunisten und Bigband-Leader Jiggs Whigham geleitet. Im November 2010 erspielte das LaJJazzO einen ersten Preis beim 4. Wettbewerb für Auswahlorchester in Bamberg und dokumentierte damit im bundesweiten Leistungsvergleich seinen Spitzenplatz. Im Jahr 2011 folgten die Veröffentlichung der ersten CD „Ellington and More“ sowie die Teilnahme am Imatra Big Band Camp in Finnland. 2014 feierte das LaJJazzO in ausverkauften Konzerten in Berlin und Brandenburg sein zwanzigjähriges Jubiläum. Die jungen Nachwuchsmusiker arbeiteten bereits mit solchen Größen des Jazz wie zum Beispiel der BBC Big Band, Till Brönner oder Joe Gallardo zusammen.

Freitag, 5. Juni 2015

1. Runde Wertungsspiele | EINTRITT FREI
ab 9.00 Uhr in Waschhaus Arena und Schinkelhalle

UhrzeitBandBundeslandOrt
9.00-9.30Luca Hladek QuartettBaden-WürttembergSchinkelhalle
10.30-11.00The Unknown QuartetBerlinSchinkelhalle
12.00-12.30RahatNordrhein-WestfalenSchinkelhalle
13.00-14.00Mittagspause
14.00-14.30TierischHamburgWaschhaus Arena
14.45-15.15Jarret-Jazz-QuartettMecklenburg-VorpommernSchinkelhalle
15.30-16.00First CircleHessenWaschhaus Arena
16.15-16.45Sol-Fa-JazztettBrandenburgSchinkelhalle

Sessions | EINTRITT FREI
ab 20.00 Uhr im Kulturhaus Babelsberg und John Barnett Schiffsrestaurant

Die Bundesbegegnung Jugend jazzt mit dem ŠKODA Jazzpreis fördert neben dem Leistungsvergleich auch den musikalischen Austausch der jungen Jazzmusikerinnen und -musiker untereinander. Gerade Sessions bieten dabei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen hervorragenden Rahmen, um die Mitstreiter aus dem gesamten Bundesgebiet außerhalb des Wettbewerbs kennenzulernen, gemeinsam mit ihnen zu musizieren und neue Erfahrungen zu sammeln. Am Freitag stehen hierfür die Bühnen des Kulturhauses Babelsberg und des John Barnett Schiffsrestaurants ganz im Zeichen des jungen Jazz.

Samstag, 6. Juni 2015

2. Runde Wertungsspiele | EINTRITT FREI
ab 9.00 Uhr in Waschhaus Arena und Schinkelhalle

UhrzeitBandBundeslandOrt
9.00-9.30The Two Sided TriangleRheinland-PfalzWaschhaus Arena
9.45-10.15FaTiKoSachsen-AnhaltSchinkelhalle
10.30-11.00Deep EndSachsenWaschhaus Arena
11.30-12.00Kilian Brock TrioBayernWaschhaus Arena
12.30-13.00Time is MonkeyBremenWaschhaus Arena

Landeswettbewerb für Jugend- und Schüler-Bigbands Brandenburg
ab 14.00 Uhr im Kutschstallhof des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Unter dem Motto „Jazz auf dem Kutschstallhof“ findet im Rahmen der 13. Bundesbegegnung Jugend jazzt mit dem ŠKODA Jazzpreis der Landeswettbewerb für Jugend- und Schüler-Bigbands statt. Auf dieser in Kooperation mit dem Haus der Brandenburgisch-Preußischen-Geschichte und der Jazzinitiative Potsdam stattfindenden Veranstaltung präsentieren sich junge Jazzorchester und Bigbands aus Brandenburger Schulen und Musikschulen und wetteifern um die Teilnahme als Landesvertreter an der 2016 in Kempten im Allgäu stattfindenden 14. Bundesbegegnung Jugend jazzt.

Jugend jazzt Night | EINTRITT FREI
mit der Max Punstein Group und Teilnehmern der Bundesbegegnung
um 19.00 Uhr im Kutschstallhof des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte

Die Ruhe und der Sturm – beide Seelen wohnen in der Brust der Max Punstein Group, bestehend aus Nicolas Schulze (Klavier), Roberto Badoglio (Bass) und Max Punstein (Schlagzeug). Mit dem Debütalbum contrasty verwirklichte Max Punstein seine Idee, einen „gewaltigen Jazz-Sound“ zu kreieren: feinfühlige, betörende und stille Melodien stehen einer Urgewalt an Groove, Grunge und elektronischen Sounds gegenüber. Improvisation trifft auf Komposition, spontane Interaktion auf messerscharfe Grooves und individuelle Freiheit auf kollektive Hymnen. In den Kontrasten findet die Band zur Symbiose und entführt in eine klanggewaltige Welt. Mit der Max Punstein Group präsentieren sich auch die Potsdamer Jazzszene sowie die Jazzinitiative Potsdam e.V. als Partnerin der diesjährigen Bundesbegegnung.

Im zweiten Teil des Abends haben die jungen Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bundesbegegnung die einmalige Gelegenheit, gemeinsam mit den Potsdamer Musikern der Max Punstein Group auf der Bühne zu stehen und Teil dieses gleichermaßen kraftvollen wie sensiblen Ensembles zu sein.

Sonntag, 7. Juni 2015

Preisverleihung und Preisträgerkonzert | EINTRITT FREI
um 11.00 Uhr im Nikolaisaal

Zum Abschluss der Bundesbegegnung finden im Potsdamer Nikolaisaal das Preisträgerkonzert sowie die offizielle Preisverleihung statt. Die zwei besten Bands des diesjährigen Wettbewerbs begleiten die Veranstaltung musikalisch. Auch im Jahr 2015 werden neben dem ŠKODA Jazzpreis und dem Deutschlandfunk-Studiopreis wieder wertvolle Konzert-, Geld- und Sachpreise von namhaften Partnern gestiftet mit dem Ziel, möglichst viele Teilnehmer in ihrem musikalischen Weiterkommen nachhaltig zu unterstützen.

 
Unsere Förderer und Partner: