Jury

Karl Farrent
ist seit 1985 Trompeter der SWR Big Band. Zunächst klassisch orientiert, gewann Farrent mit 15 Jahren beim Landeswettbewerb Jugend jazzt NRW einen 1. Preis und entschied sich für den Jazz. Von 1978 bis 1985 war er Mitglied des Jugendjazzorchesters NRW und von 1981 bis 1986 Mitglied von „EuroJazz“, der EG-Big Band. Nach dem Studium an der Musikhochschule Köln bei Manfred Schoof und Jiggs Whigham schloss sich das Engagement bei der damaligen Bigband des SDR unter Erwin Lehn an. Hinzu kamen Lehrtätigkeiten an der Musikhochschule in Stuttgart. Wenn ihm sein Engagement bei der SWR Big Band Zeit lässt, spielt Karl Farrent freiberuflich mit anderen Ensembles, darunter auch eigenen Jazz-Formationen. Er komponiert, arrangiert und dirigiert.

Prof. Niels Klein
gilt als einer der profiliertesten jungen Musiker der aktuellen deutschen Jazzszene. Als Saxophonist und Klarinettist tritt er auf nationalen und internationalen Festivals auf. Besonderes Interesse erweckt der WDR Jazzpreisträger (2011) immer wieder mit seinen eigenen Projekten sowie als Komponist für Jazzorchester oder andere größere (auch klassische) Ensembles. Klein ist Professor für Jazzkomposition am Institut für Musik der Hochschule Osnabrück.

Prof. Michael Küttner
studierte Klassik und Neue Musik an der Hochschule für Musik Köln, Jazz am Berklee College in Boston/USA und afrikanische Musik in Ghana. Alle diese Einflüsse formten seinen ungewöhnlichen interdisziplinären Stil. Er spielte auf zahlreichen internationalen Festivals auf der ganzen Welt und trat mit vielen namhaften Musikern auf. Seit 1989 hat er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Köln und seit 2000 ist er Professor für Jazzdrums an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim.

Prof. Marko Lackner
wurde in Kärnten/Österreich geboren und ging während des Studiums nach Köln, wo er sich als Saxophonist, Komponist und Dirigent in der deutschen Szene etablierte. Er arbeitete u.a. mit Bob Brookmeyers New Art Orchestra, Sunday Night Orchestra Nürnberg, Cologne Contemporary Jazz Orchestra, WDR Big Band, NDR Bigband und dem Bundesjazzorchester. 2003 wurde Lackner Professor für Bigband und Saxophon an der Hochschule für Musik Dresden, seit 2009 hat er eine Professur für Bigband und Komposition an der Hochschule für Musik Würzburg.

Prof. Mini Schulz
ist klassicher Bassist und Jazz- und Pop-Bassist. Seit 2006 hat er ein Engagement als Solobassist im Orchester der Ludwigsburger Schlossfestspiele. Im Jazz-Bereich arbeitete er u.a. mit Künstlern wie Nina Corti, der SWR Big Band, Paul Kuhn, Max Greger, dem Peter Lehel Quartett und Daniel Schnyder zusammen. Seit 2002 ist er Bandleader für die Sängerin Helen Schneider. Schulz ist Professor am Institut für Jazz- und Popularmusik an der Musikhochschule Stuttgart sowie Gründer und künstlerischer Leiter des  „BIX-Jazzclub Stuttgart”.

 
Unsere Förderer und Partner: